Category Archives: 3. Klasse

Girls day 2019 – Besuch beim Lagerhaus Hollabrunn (3. Klasse)

Der Girls Day bietet Mädchen Gelegenheit, sich über ihre beruflichen Zukunftsaussichten – auch in für Frauen untypische Berufsbereiche – zu informieren und Betriebe der Region kennen zu lernen. Oft fehlt es an geeigneten Rollenbildern, die Mädchen einen Einblick ermöglichen, welche Aussichten und Anforderungen sie beruflich vorfinden – der Girls` Day schafft Klarheit und verbindet Schule und Wirtschaft.

Viele Unternehmen in der Region unterstützen diesen internationalen Aktionstag. Diesmal verbrachten die Mädchen der NMS Zellerndorf am 25. April 2019 im Rahmen dieses „Girls Day“ einen Vormittag im Lagerhaus Hollabrunn. Neben einer interessanten Firmenpräsentation konnten die Schülerinnen selbst Hand anlegen und verschiedene Tätigkeiten ausprobieren.

Dadurch ist es möglich, gängige Vorurteile abzubauen und den Mädchen eine andere Perspektive jenseits von Klischees näher zu bringen. Vom „Girls´Day“ profitieren die Schülerinnen, sie lernen interessante Berufsmöglichkeiten und Betriebe in der Region kennen, Schulen geben somit wertvolle Unterstützung bei der Berufsfindung und -orientierung.

 

Um auch den Buben der 3. Klasse einen Einblick in nichttypische Männerberufe besonders im Sozialbereich zu geben, organisierte die Schülerberaterin Marion Haumer einen Boys‘ Day, einen Besuch in der Caritas-Tagesstätte Unternalb, bei dem sie die vielfältigen wichtigen Tätigkeiten im Umgang mit  Menschen mit besonderen Bedürfnissen kennenlernen konnten.

Potenzialanalyse im WIFI Stockerau – 3a

Dass die Wahl des richtigen Bildungsweges und die damit verbundene Berufswahl für junge Menschen eine enorme Herausforderung darstellt, ist bekannt.  Um eine bessere Orientierung zu ermöglichen nahmen die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse am sogenannten „NÖ.  Begabungskompass“ teil. Dieser wird vom WIFI und der NÖ. Landesakademie in einem Paket als „Talente Check“, „Potenzialanalyse“ und „Individuelles Beratungsgespräch“ angeboten.

Am 22. Mai konnten sich die SchülerInnen im WIFI Stockerau im Rahmen dieser „Potenzialanalyse“ ein Bild über ihre individuellen Stärken und Begabungen in den Bereichen der sprachlichen, rechnerischen und räumlichen Begabung, sowie der Kreativität und der praktischen und der sozial-emotionalen Begabung machen. Sie stellten sich einer Testung der Reaktion und Konzentration, des handwerklichen Geschicks, des technischen Verständnisses und der Merkfähigkeit.  Zudem haben alle SchülerInnen und deren Eltern die Möglichkeit für ein „Individuelles Beratungsgespräch“ auf Basis aller Testergebnisse mit einer Psychologin bzw. einem Psychologen.

Diese Beratungsgespräche werden  am 18. Juni ab 8:15 Uhr an der NMS Zellerndorf stattfinden.

 

Caritas Unternalb

Den „Girls Day“ nutzten die Burschen der 3. Klasse für einen Besuch auf dem Bauernhof der Caritas Unternalb. Wir lernten fast alle Tiere des Bauernhofes kennen, besichtigten das Hotel und erfuhren einiges über den Beruf eines Behindertenbetreuers.

Die dritte Klasse im Fußballhimmel

Am 29. März 2019 besuchten wir gemeinsam mit unserern Lehrern Juliane Böck-Peichl, BeD und Mag. Fabian Rafi das Allianz-Stadion Hütteldorf.

Wir wurden vom Rapid-Pfarrer,  Christoph Pelczar, empfangen, er „predigte“ uns die Begriffe „achtsam sein, mutig und neugierig sein“,  anschließend gab es eine Führung durchs Stadion.

Wintersportwoche 2019 der NMS Zellerndorf in Radstadt/Salzburg

Sportlich unterwegs waren 24 Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klasse der NMS Zellerndorf in der Salzburger Sportwelt „Amadé“ (Radstadt/Zauchensee/Wagrain) und verbrachten bei angenehmen Winterwetter und ausgezeichneten Pistenbedingungen eine tolle Woche. Unter der Leitung von Dipl.-Sportlehrer Richard Dammelhart, Dipl.Päd. Ulrike Buresch, Dipl.Päd. Liane Böck-Peichl und Robert Löscher zeigten die jungen Wintersportler große Lernfortschritte. Neben den sportlichen Inhalten wurde auch die Wichtigkeit des richtigen Verhaltens (Pistenregeln, Erste Hilfe und Lawinenkunde) beim Wintersport durch einen „Safety-Guide“ der AUVA sehr anschaulich vermittelt. Durch die gute körperliche Vorbereitung und der modernen, sicheren Wintersportausrüstung konnte der Kurs verletzungsfrei verlaufen. Auch ein Besuch in der Therme Amade stand auf dem Programm. Höhepunkt war natürlich der abschließende Riesenslalom auf der Zeitmessstrecke in Wagrain/Grafenberg, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihre erlernten schi- und snowboardtechnischen Fähigkeiten zeigen konnten. Belohnung waren die von verschiedenen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (Bgm., Vbgm., DNMS, EV) und von Geschäftsleuten (Fa. Springer, Erste Bank, Fleischerei Arthold, Döllerbau) aus Zellerndorf gespendeten Medaillen und Pokale. „Eine solche Schulveranstaltung ist in der heutigen Zeit sehr wichtig“, sind die Begleitlehrer überzeugt, „ nicht nur sportliche Inhalte stehen im Vordergrund, sondern gleichbedeutend ist das Kennenlernen der heimischen Bergwelt, das Erleben von Gemeinschaft und Kameradschaft.“ Die Siegerehrung und die anschließende „Disco“ bildeten den würdigen Abschluss dieser Woche, die den Schülerinnen und Schülern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Foto 1: Die Siegerehrung – Die SchülerInnen freuen sich über die Pokale, Medaillen und Urkunden

1.R. v.l.n.r.: Robert Löscher, Niklas Kumerer, Benedikt Koy, Thomas Schönhofer, Florian Kamhuber, Leo Dürnsteiner, Dipl.Päd. Liane Böck-Peichl

2.R.v.l.n.r.: Dipl.-Sportlehrer Richard Dammelhart, Marcel Flandorfer, Arthur Hofmann, Moritz Reithofer, Julia Arthold, Sandra Orwat, Raphaela Wurst, Christian Baier, Christian Graf, Clemens Baier, Paul Döller, Benjamin Schweitzer

3.R.v.l.n.r.: Jonas Riedl, Felix Döller, Lisa Waldherr, Erika Rohl, Lea-Arwen Saurer, Iris Schneller, Sarah Lovecky, Dipl.Päd. Ulrike Buresch

   

Ski4school am 13.2.2019

Ski4school – Schule Zellerndorf beim Winterspaß in Lackenhof

Raus aus der Klasse, rauf auf die Piste – hieß es wieder für 47 wintersportbegeisterte Schülerinnen und Schüler der NMS und VS Zellerndorf am 13.2.2019 im Rahmen von „Ski4school“. Schon seit Jahren nehmen die beiden Schulen an dieser Aktion, unterstützt und durchgeführt von Blaguss-Reisen, teil, die es ermöglicht, mit geringen Kosten erste Erfahrungen im Schneesport zu sammeln.. Bestens organisiert von Dipl.Päd. Ulrike Buresch, unterstützt von den BegleitlehrerInnen Katja Schuh, Angelika Rohringer, Richard Dammelhart und Robert Löscher konnten alle einen wunderschönen Tag im Schnee genießen. In Lackenhof/Ötscher, der nö. Schiregion, waren die tief verschneiten Pisten bestens zu befahren. Auch die Jüngsten aus der 3. und 4. Klasse VS waren mit Freude und großem Durchhaltevermögen dabei. „Es war ein toller Tag, auf diesen ersten Erfahrungen im Schnee kann man dann auf der kommenden Wintersportwoche im März gut aufbauen,“ ist die einhellige Meinung der Begleitlehrer.

 

Jugendtheater „Hot Jobs“ am 29.11.2018 im Kunsthaus Horn

Das abwechslungsreiche und jugendgerechte Theaterstück „Hot Jobs“ setzte sich mit den großen Themen „Berufseinstieg“ und „Arbeitswelt“ auseinander und spielte provozierend und kritisch mit der Frage „Wo siehst du dich in 10 Jahren?“.

Mittels moderner Inszenierung, jugendlicher Sprache und einem jungen Team ausgezeichneter SchauspielerInnen regte das Stück die Schülerinnen nachdrücklich  aber unaufdringlich dazu an, über die eigenen Absichten hinsichtlich Ausbildung, Beruf und Arbeit nachzudenken.

Tag der Lehre 2018 in Wien

Am 17. Oktober informierte das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft mit rund 50 Partnerunternehmen und -institutionen über die Chancen einer Lehre

Die Wahl des richtigen Ausbildungsweges ist nach wie vor die wichtigste Zukunftsentscheidung für Jugendliche. Besonders essentiell ist es die Schülererinnen und Schüler über die vielfältigen Chancen der Lehre als attraktive und erfolgversprechende Ausbildung zu informieren.
Bei diesem Info-Event, das heuer bereits zum zwölften Mal stattfand, boten rund 50 Ausbildungsbetriebe aus allen Branchen interaktive Messestände um das umfangreiche Berufsangebot kennenzulernen.
Bei einem Bühnenprogramm gaben Expertinnen und Experten aus Österreichs kompetentesten Beratungsinstitutionen, aber auch Profis der engagierten Partnerunternehmen erfolgversprechende Tipps zur Berufswahl.
Unsere Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse und die Schülerberaterin Marion Haumer kamen vollbepackt mit neuesten Informationen wieder zurück in die Schule.

Stärken-Workshop – AMS/BIZ Hollabrunn

Im Rahmen des BO-Unterrichtes besuchte die 3. Klasse mit ihrer

Schülerberaterin Marion Haumer das AMS/BIZ in Hollabrunn.     

Wer seine eigenen Stärken gut kennt, hat einen enormen Wettbewerbsvorteil – mit diesem Grundgedanken begrüßte die BIZ-Beraterin Frau Claudia Öller die Schülerinnen und Schüler. Schwerpunkt war ein Stärkenworkshop für Schulklassen.

Im abwechslungsreichen Workshop wurden die individuellen Stärken und Fähigkeiten
erarbeitet und ein Jobumfeld identifiziert. Stärkenfokussierung statt Schwächenorientierung lautete die Devise. Anhand von Karten wurden die Stärken, Fähigkeiten, Qualifikationen der Schülerinnen und Schüler spielerisch erarbeitet.