Category Archives: 3. Klasse

AK-Young Jugendtheater – Smack Cam

Am Di. 12. Juni 2018 fand das AK-Young Jugendtheater „Smack cam“ des Theater Jugendstil in der NMS Zellerndorf statt. Das von der AK-Young finanzierte Stück thematisierte das Phänomen SMACK CAM über Gewalt als Social Media Hype.

 

Bei diesem Trend werden gewalttätige Angriffe aus Personen mit dem Handy mitgefilmt und anschließend in den sozialen Medien verbreitet. Was aus Spaß mit gestellten Szenden begann, ist längst realen Gewalttaten gewichen. Mittlerweile git es SMACK CAM Viedeos bei denen weder Opfer, noch Zuschauer viel zu lachen haben. Doch je echter und brutaler es ist, desto höher die Klickzahlen, desto größer der Hype. Ein Faustschlag für mehr Aufmerksamkeit.

Inhalt:

Eine Kriminalgeschichte, mehrere Perspektiven. Drei Akteuer erzählen auf einer abstrakten Spielebene die Geschichte eines Smack Cam – Vorfalls, der vollkommen aus dem Ruder gelaufen ist. Der Vorfall wird durch die Sichtweisen der drei Figuren aufgerollt. Nach und nach ergibt sich ein Gesamtbild. Wer hat Recht? Wo liegt die Wahrheit? Am Ende des Stückes ist das Publikum selbst Richter.

spannender Perspektivenwechsel der Darsteller

 

Den Schülerinnen und Schülern der 2a, 3a und 4a hat das Theaterstück sehr gut gefallen, da die Thematik toll von den Schauspielern umgesetzt wurde und die Jugendlichen am Ende des Stücks auch die Möglichkeit zur Diskussion hatten.

 

 

 

Militärmusik NÖ

Am 27. Juni fuhren wir nach Retz, wo im Innenhof der NMS ein Musikvermittlungsprogramm der Militärmusik NÖ stattfand.

Die einzelnen Register wurden vorgestellt, beeindruckend waren die Schlagzeuger.

Zum Schluss durften die Schüler ihre eigenen Instrumente auspacken und mitspielen.

Nur Lea Aininger war so fleißig und hatte ihr Instrument mitgebracht. Danke!

 

 

Kräuterwanderung

Unser Projekt „Kräuter-Wildkräuter unserer Umgebung“ perfektionierten wir mit einem Besuch bei Frau Erna Heilinger gemeinsam mit unserem Klassenvorstand Dipl. Päd. Wolfgang Fleischer.  Sie erklärte uns, welche Besonderheiten in unserer Umgebung wachsen und wie man sie verarbeiten kann. Herzlichen Dank!!!

Das VOR Jugendticket und Top-Jugendticket 2018/19 für Wien, Niederösterreich und Burgenland

Ein MUSS für die jungen Leute von heute: VOR-Jugendticket und Top-Jugendticket bieten günstige, sichere und komfortable Mobilität für SchülerInnen und Lehrlinge bis 24 Jahre!

Gerade für junge Menschen in Ausbildung ist das Top-Jugendticket die einfachste und günstigste Art unterwegs zu sein. Damit stehen SchülerInnen und Lehrlingen Bus und Bahn nicht nur für den Weg zur Schule oder Lehrstelle zu Verfügung sondern auch für viele Aktivitäten in der Freizeit. Jugendtickets können von SchülerInnen und Lehrlingen unter 24 Jahren genutzt werden, wenn für sie Familienbeihilfe bezogen wird.

Überall gültig

Mit dem Top-Jugendticket um € 70 können alle Öffis in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland genutzt werden. Dazu gehören nicht nur die ÖBB, die Wiener Linien, der Postbus oder Dr. Richard, sondern auch alle kleineren Bus- und Bahn-Unternehmen sowie Stadtverkehre oder Wieselbusse. Es gibt nur wenige Ausnahmen, wie etwa touristische Angebote oder die private WESTbahn, welche nicht mit den Jugendtickets abgedeckt werden. Damit steht ein riesiges Verkehrsnetz an allen Tagen des Jahres – auch in den Ferien – zur Verfügung. Das Jugendticket um € 19,60 hingegen gilt für Fahrten mit den benötigten Öffis zwischen Hauptwohnsitz und Schule bzw. Lehrstelle.

Die Jugendtickets kann man ab August in Postfilialen und bei teilnehmenden Post Partnern in Niederösterreich und dem Burgenland, bei Vorverkaufsstellen und Ticket-Automaten der Wiener Linien sowie im VOR-ServiceCenter am Wiener Westbahnhof kaufen. Im VOR-Online-Ticketshop auf shop.vor.at sowie im Ticketshop der Wiener Linien, ÖBB-Ticketshop und der ÖBB App stehen die neuen Tickets ab Juli zur Verfügung.

Tickets die online gekauft wurden, sind gegen Verlust gesichert und können beliebig oft neu ausgedruckt oder auf das Handy geladen werden. Die neuen Jugendtickets gelten für das kommende Schuljahr vom 1.9.2018 bis zum 15.9.2019 und sind in Kombination mit einem Schüler-, Berufsschul- oder Lehrlingsausweis gültig. Gegen eine Aufzahlung von € 50,40 können SchülerInnen und Lehrlinge jederzeit vom Jugendticket auf das Top-Jugendticket umsteigen. Weitere Informationen zu den Jugendtickets erhalten Sie auf www.vor.at sowie bei der VOR-Hotline unter 0800 22 23 24.

Nähere Infos unter: Jugendtickets Infoblatt

Girls day 2018 – Besuch des BFI Sigmundsherberg (3. Klasse)

Der Girls Day bietet Mädchen Gelegenheit, sich über ihre beruflichen Zukunftsaussichten – auch in für Frauen untypische Berufsbereiche – zu informieren und Betriebe der Region kennen zu lernen. Oft fehlt es an geeigneten Rollenbildern, die Mädchen einen Einblick ermöglichen, welche Aussichten und Anforderungen sie beruflich vorfinden – der Girls` Day schafft Klarheit und verbindet Schule und Wirtschaft.

 

zur Begrüßung gab es Kuchen

Viele Unternehmen in der Region unterstützen diesen internationalen Aktionstag. Diesmal verbrachten die Mädchen der NMS Zellerndorf am 26. April 2018 im Rahmen dieses „Girls Day“ einen Vormittag im BFI in Sigmundsherberg. Neben einer interessanten Firmenpräsentation konnten die Schülerinnen selbst Hand anlegen und verschiedene Tätigkeiten ausprobieren.

Einführung in die verschiedenen Berufe

fleißig beim Schleifen


Arbeiten mit einem CAD-Programm

Beim Löten konnten sich die Mädchen kreativ entfalten!

die Girls beim Messen des Widerstands und beim Herstellen eines Stromkreises

 

Dadurch ist es möglich, gängige Vorurteile abzubauen und den Mädchen eine andere Perspektive jenseits von Klischees näher zu bringen. Vom „Girls´Day“ profitieren die Schülerinnen, sie lernen interessante Berufsmöglichkeiten und Betriebe in der Region kennen, Schulen geben somit wertvolle Unterstützung bei der Berufsfindung und -orientierung.

 

Um auch den Buben der 3. Klasse einen Einblick in nichttypische Männerberufe besonders im Sozialbereich zu geben, organisierte die Schülerberaterin Marion Haumer einen Boys‘ Day, einen Besuch in der Caritas-Tagesstätte Retz, bei dem sie die vielfältigen wichtigen Tätigkeiten im Umgang mit  Menschen mit besonderen Bedürfnissen kennenlernen konnten.

Schikurs März 2018

Siegerehrung

Vorbereitung aufs Rennen

 

Sportlich unterwegs waren 27 Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klasse der NMS Zellerndorf in der Salzburger Sportwelt „Amadé“ (Radstadt/Zauchensee/Wagrain) und verbrachten bei herrlichem Winterwetter und ausgezeichneten Pistenbedingungen eine tolle Woche. Unter der Leitung DNMS OSR Wilhelm Ostap, Organisator Robert Löscher, Sportlehrerin Dipl.Päd. Ulrike Buresch und Dipl.Päd. Wolfgang Fleischer zeigten die jungen Wintersportler große Lernfortschritte. Neben den sportlichen Inhalten wurde auch die Wichtigkeit des richtigen Verhaltens (Pistenregeln, Erste Hilfe und Lawinenkunde) beim Wintersport durch einen „Safety-Guide“ der AUVA sehr anschaulich vermittelt. Durch die gute körperliche Vorbereitung und der modernen, sicheren Wintersportausrüstung konnte der Kurs verletzungsfrei verlaufen. Auch ein Besuch in der Therme Amade stand auf dem Programm. Höhepunkt war natürlich der abschließende Riesenslalom auf der Zeitmessstrecke in Wagrain/Grafenberg, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihre erlernten schi- und snowboardtechnischen Fähigkeiten zeigen konnten. Belohnung waren die von verschiedenen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (Bgm., Vbgm., DNMS, EV) und von Geschäftsleuten (Fa. Springer, Erste Bank, Fleischerei Arthold) aus Zellerndorf gespendeten Medaillen und Pokale. „Eine solche Schulveranstaltung ist in der heutigen Zeit sehr wichtig“, ist Robert Löscher überzeugt, „ nicht nur sportliche Inhalte stehen im Vordergrund, sondern gleichbedeutend ist das Kennenlernen der heimischen Bergwelt, das Erleben von Gemeinschaft und Kameradschaft.“ Die Siegerehrung und die anschließende „Disco“ bildeten den würdigen Abschluss dieser Woche, die den Schülerinnen und Schülern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

 

« Older Entries