Category Archives: 3. Klasse

Schlussmesse und Verabschiedung – 30.6.2017

.

.

.

.

Mit dem Pfarrer von Zellerndorf, Ladislaw Strus, …

.

.

       

Navigation – wie geht es weiter ..                          … Fürbitten –

…feierten die SchülerInnen der VS und NMS in der Aula die Schulschlussmesse. Bestens vorbereitet und eingestimmt von ihrer RL Liane Böck-Peichl, musikalisch begleitet von Dipl. Päd. Lucia Weinwurm, wurde dieser Gottesdienst mit schönen Liedern, Fürbitten, Texten und Gebeten begangen.

 

.

.

Die Freude auf die bevorstehenden Ferien ist   riesig!

.

.

.

.

 

In einer bewegten Rede würdigte DNMS OSR Wilhelm Ostap die Leistungen von SR Robert Löscher, der nach 42 Dienstjahren in den Ruhestand tritt und überreichte ihm „Dank und Anerkennung des Landesschulrates für NÖ“. 

 

.

.

 

Die endgültige Verabschiedung findet im Herbst statt.

.

.

.

.

Die für die Nachmittagsbetreuung zuständige Dipl. Päd. Theresa Schmalzbauer verlässt die Schule und erhält eine fixe Anstellung in Hollabrunn, Dipl. Päd. Patra Schinner geht für ein Jahr auf Bildungsreise.

 

Schulfußballturnier in Weitersfeld

.

.

.

Spielbesprechung durch Schiedsrichter Erich Kurzreiter

 

Seit 2008, dem Jahr der Europameisterschaft in Österreich, findet das bezirksübergreifende Fußballturnier der Neuen Mittelschulen Weitersfeld, Pulkau und Zellerndorf statt.

.

.

Begrüßung der Zuschauer – Hipp hipp hurra

     Die U -15 Mannschaft…                       …und die Mädchenmannschaft

Diese fand heuer im Waldstadion Weitersfeld statt. Souverän geleitet wurden die Spiele von den Schiedsrichtern Erich Kurzreiter und Josef Wustinger.

.

.

.

.

Vor dem Entscheidungsspiel der Mädchen!

.

.

.

 

Bereit zur Siegerehrung!                              Sieger U – 13 (Kapitän Koy Benedikt)

 

                Sieger U – 15                                         (Sieger Mädchen )

(Lorenz Widerna und Marco Messmer)           (Julia Arthold und Lisa Waldherr)

Den ersten Platz in der Gruppe U 15 belegte die NMS Weitersfeld punktegleich (Torverhältnis +2) vor Zellerndorf und Pulkau, in der Gruppe U 13 Pulkau vor Weitersfeld und Zellerndorf, bei den Mädchen Pulkau vor Zellerndorf und Weitersfeld. Den Fair-Play-Pokal erhielten die Mädchen der NMS Weitersfeld.

NÖ Teens go HTL – 3. Klasse – 22.6.2017

 

 Begrüßung in der Aula der HTL Hollabrunn

Alle niederösterreichischen HTLs haben am Donnerstag, den 22. Juni 2017 bis Freitag, den 23. Juni 2017 in Form von Workshops die Möglichkeit geboten, dass Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Neuen Mittelschulen ihre technischen Fähigkeiten und Interessen erproben können.

.

Ziel ist es möglichst vielen Schülerinnen und Schülern den Besuch vonTechnikworkshops an HTLs in allen Bildungsregionen in NÖ zu ermöglichen, um das Interesse für eine technische, hochqualifizierte Ausbildung und einen technischen Beruf und eventuell auch ein weiterführendes Studium zu wecken bzw. zu intensivieren.

.

.

.

.   

                                                       Im Labor

Vor allem Mädchen sollen durch das Erleben von Technik ihre eigenen Stärken besser kennen lernen. Sie sollen selbst erfahren können, dass Technikkompetenz vom Geschlecht unabhängig ist, und sollen ermutigt werden, selbst eine technische Ausbildung anzustreben.

 Christoph beim Geschmackstest

Auch die 3. Klasse nahm mit ihrem Schülerberater Robert Löscher an diesen interessanten Workshops teil.

.

.

Wieder ein kleiner Mosaikstein für die Entscheidung der richtigen Schulwahl!

Freundschaft ist …bunt! Raika – Malwettbewerb

  Freundschaft ist mehr als eine Anfrage auf Facebook oder ein Like unter einem Foto bei Instagram, oder? 

Freundschaft bedeutet Abenteuer zu erleben, Sport zu be

treiben, Höhlen zu bauen. Freundschaft heißt, sich aufeinander verlassen können, wenn gerade alles 

nervt und die Welt anstrendgnd ist. Freundschaft hält oft Jahre und über Grenzen hinweg, Freundschaft bedeutet,

 in guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein.

Freundschaft ist …bunt!

 

Auch die SchülerInnen der NMS Zellerndorf waren eingeladen, im BE-Unterricht mit ihrer Lehrerin Dipl. Päd. Martina Heller mit Fantasie und Kreativität zu zeigen, was Freundschaft ausmacht, wie sie sie selbst leben oder wo sie vielleicht sogar durch sie Grenzen überwunden haben.

Am 20.6.2017 fand nun die Preisverleihung statt.

.

.

.

.

.

Die Preisträger:

1. Klasse:    1. Julia Arthold          2. Erika Rohl      3. Thomas Schönhofer

2. Klasse:   1. Alexander Tröthan  2. Lisa Prechtl    3. Martin Falkinger

3. klasse:   1. Leonie Rauscher     2. Lukas Klucky  3. Nina Reithofer

4. Klasse:   1. Jennifer Heinrich    2. Sabine Prem   3. Gregor Schwayer

„WASSERJUGENDSPIELE“ in Pulkau – 3. KLasse

In vielen Ländern ist sauberes Wasser zu einer knappen Kostbarkeit geworden.
Das Wasser als Lebenselixier, die Bedeutung des Wassers in den Naturwissenschaften, Weltreligionen und Künsten, die spielerischen Möglichkeiten, die sich am, im und ums Wasser anbieten und die Bedrohungen, die das Wasser auslösen kann, wenn der Mensch seinen sorglosen Umgang mit diesem bedeutendsten aller Elemente weiter fortsetzt, sind Themen der Wasserjugendspiele.

Diese Spiele des Bezirks Hollabrunn wurden heuer wieder am 14. Juni bei gutem Wetter rund um Pulkau ausgetragen. Die SchülerInnen aus den 3. Klassen der Neuen Mittenschulen des Bezirkes stellten sich auf einem Parcours von 10 Stationen entlang des Bründlbaches, über den Hochkogel und entlang der Pulkau rund ums Thema Wasser den Herausforderungen in den Bereichen: Fischerei, Englisch, Musik, Mathematik, Religion, Physik, Feuerwehr, Rotes Kreuz und Geschicklichkeit. Auch die 3. Klasse der NMS Zellerndorf mit ihrem KV Frau Dipl. Päd. Angelika Rohringer war erfolgreich dabei.

Projekttag „WASSER“ – 3. Klasse

Es war wieder einmal so weit, die 3. Klasse absolvierte ein Projekt zum Thema „Wasser“.

Glanzstücke dieses Tages waren die selbstgebauten Wasserräder, die bald an der Pulkau ausprobiert werden.

 

Unter der fachkundigen Anleitung von Werk-„GURU“ Dipl. Päd. Wolfgang Fleischer

 

… entstanden bald tolle Wasserräder.

 

Auch die Mädchen waren mit Feuereifer dabei.

In Biologie gab es Beobachtungsprotokolle über Fauna und Flora der Pulkau und des Sulzbaches. In Religion wurde besprochen, welche Bedeutung das Thema „Wasser“ für die verschiedensten Religionen hat. Erarbeitet wurden passende Redewendungen sowohl in Englisch als auch in Deutsch. Interessant waren die Unterschiede in beiden Sprachen.

   

      In der letzten Stunde wurden die Ergebnisse präsentiert.

Weil das Thema so komplex ist, muss es sowohl in Musikerziehung als auch in Geographie/Wirtschaftskunde gesondert behandelt werden.

.

.

Ein erfogreicher Projekttag geht zu Ende!

« Older Entries