BO Gütesiegel an die NMS Zellerndorf

Berufsorientierung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Stetige Veränderungen in einer dynamischen Berufs- und Arbeitswelt und ein breit gefächertes Angebot an Lehrberufen und weiterführenden Schulen stellen junge Menschen und deren Eltern vor die schwierige Aufgabe, eine „richtige“ Ausbildungsentscheidung zu treffen.
Durch den prozesshaften Charakter der Berufsorientierung wird den Schüler/-innen eine bewusst überlegte, selbständige und zukunftsorientierte Berufs- und Schulwahl ermöglicht.
Seit dem Schuljahr 2005/2006 können Haupt- und neue Mittelschulen sowie seit dem Schuljahr 2008/2009 Sonderschulen, die Berufsorientierung besonders engagiert umsetzen, auf Initiative der Wirtschaftskammer das Gütesiegel „Berufsorientierung „ erwerben.
Für die Bewerbung um das Gütesiegel „Berufsorientierung“ müssen grundsätzliche Voraussetzungen erfüllt sein.
Berufsorientierung wird im erforderlichen Ausmaß in nachhaltiger Art und Weise angeboten
Aus der schriftlichen Jahresplanung bzw. aus dem Förderplan geht klar hervor, welche/-r Lehrer/-in in welchem Fach welche Inhalte vermittelt.
Realbegegnungen werden durchgeführt.
Gütesiegel

Nun wurde auch der NMS Zellerndorf das BO Gütesiegel verliehen. BO-Lehrer und Schülerberater SR Robert Löscher und DNMS OSR Wilhelm Ostap werden dieses am 19. Mai 2016 im BIZ St. Pölten entgegen nehmen.